bahnvideos.eu
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Am 02.03.2009 begannen die offiziellen Bauarbeiten der DB (bzw.deren Subunternehmen) an der Gleisverlängerung in Ueckermünde.

(ID 17379)



Am 02.03.2009 begannen die offiziellen Bauarbeiten der DB (bzw.deren Subunternehmen) an der Gleisverlängerung in Ueckermünde. Zu deren Verlauf gehören zwei neue Haltepunkte sowie zwei neue Bahnübergänge. Das Baugeschehen wurde am 15.08.2009 abgeschlossen. Jedoch begann nach kurzer Zeit der Zugangsbereich zum Bahnsteig abzusinken. Diese Nachbesserung dauerte bis Ende November 2010. Ab diesem Zeitpunkt wurden Bahnreisende in Ueckermünde mit einem Schmuckstück begrüsst. - Stand vom 12.03.2010 bis 25.05.2011

Am 02.03.2009 begannen die offiziellen Bauarbeiten der DB (bzw.deren Subunternehmen) an der Gleisverlängerung in Ueckermünde. Zu deren Verlauf gehören zwei neue Haltepunkte sowie zwei neue Bahnübergänge. Das Baugeschehen wurde am 15.08.2009 abgeschlossen. Jedoch begann nach kurzer Zeit der Zugangsbereich zum Bahnsteig abzusinken. Diese Nachbesserung dauerte bis Ende November 2010. Ab diesem Zeitpunkt wurden Bahnreisende in Ueckermünde mit einem Schmuckstück begrüsst. - Stand vom 12.03.2010 bis 25.05.2011

Gerd Wiese 11.11.2011, 950 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Rückbau des letzten Brückensegments der alten Anklamer Eisenbahnbrücke. Zum Einsatz kam ein Schienenkran der Hering - Bau & Co KG und danach übernahm ein Teleskopautokran der Fa. Lange. - 30.05.2012
Rückbau des letzten Brückensegments der alten Anklamer Eisenbahnbrücke. Zum Einsatz kam ein Schienenkran der Hering - Bau & Co KG und danach übernahm ein Teleskopautokran der Fa. Lange. - 30.05.2012
Gerd Wiese

RE 3 fährt über den neuen Teil der Eisenbahnbrücke in Anklam (leider etwas verdeckt).  Auf dem linken Gleis sind Vorbereitungen für den Rückbau des alten Brückenteils zu sehen, mit anschließendem Ausgleisen eines Zweiwegefahrzeuges Mercedes DC 1829. - 23.05.2012
RE 3 fährt über den neuen Teil der Eisenbahnbrücke in Anklam (leider etwas verdeckt). Auf dem linken Gleis sind Vorbereitungen für den Rückbau des alten Brückenteils zu sehen, mit anschließendem Ausgleisen eines Zweiwegefahrzeuges Mercedes DC 1829. - 23.05.2012
Gerd Wiese

Slideshow- In den Jahren 2005 bis 2008 haben zahlreiche Bauarbeiten auf der Strecke Jatznick - Ueckermünde stattgefunden. So wurden die Bahnhöfe Ueckermünde und Eggesin zurückgebaut, die  Streckengeschwindigkeit auf 80 km/h erhöht, Formhauptsignale durch Lichthauptsignale ersetzt. 2008 bekam der Bahnhof Torgelow den Bahnübergang Blumenthaler Straße und einige Gleise erneuert.
Im Mai 2010 wurden die festgestellten US 1-Fehler (Sperry 200) auf der Strecke beseitigt und im Juli Schleifarbeiten mit der mobilen Schleifmaschine RRGM 0 -16 durchgeführt. (Musik wurde wieder mit Apples GarageBand erstellt)
Slideshow- In den Jahren 2005 bis 2008 haben zahlreiche Bauarbeiten auf der Strecke Jatznick - Ueckermünde stattgefunden. So wurden die Bahnhöfe Ueckermünde und Eggesin zurückgebaut, die Streckengeschwindigkeit auf 80 km/h erhöht, Formhauptsignale durch Lichthauptsignale ersetzt. 2008 bekam der Bahnhof Torgelow den Bahnübergang Blumenthaler Straße und einige Gleise erneuert. Im Mai 2010 wurden die festgestellten US 1-Fehler (Sperry 200) auf der Strecke beseitigt und im Juli Schleifarbeiten mit der mobilen Schleifmaschine RRGM 0 -16 durchgeführt. (Musik wurde wieder mit Apples GarageBand erstellt)
Gerd Wiese






Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.